Wiener Schnitzel

Zubereitung

Für den Salat Zwiebel schälen, klein schneiden. Kartoffeln waschen, mit Salzwasser zustellen, weich kochen (dauert je nach Größe der Erdäpfel ca. 30 Minuten). Noch warm schälen, in Scheiben schneiden. Mit der Marinade aus Tafelessig, Wasser, Öl, Zucker, Salz, Pfeffer und Zwiebel vermischen und würzig abschmecken. In Wien isst man den Salat leicht süßlich. Vor dem Servieren mit geschnittenem Schnittlauch bestreuen.

Schnitzel dünn klopfen und mit Salz würzen. In Mehl wenden, gut abschütteln, durch verquirltes Ei ziehen. Anschließend in Semmelbröseln wenden, in reichlich heißen Schweineschmalz oder Öl goldgelb backen. Die Schnitzel müssen im Fett schwimmen. Pfanne immer ein wenig rütteln, damit Fett und Schnitzel in Bewegung bleiben. So hebt sich die Panier am besten ab und durch dieses Soufflieren erhält das Schnitzel die gewünschte wellige Form.

Wichtig: Beim Wenden nicht in das Fleisch stechen!

Schnitzel nach dem Backen gründlich mit Küchenpapier abtupfen und auf vorgewärmten Tellern servieren.

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Kalbsschnitzel á 200 g (aus der Schale des Kalbsschlegels)
  • Mehl, Ei, Semmelbrösel zum Panieren
  • Salz
  • Schweineschmalz oder Öl


SALAT:

  • 500 g Kipfler (oder andere festkochende Erdäpfel)
  • 1 rote Zwiebel
  • Salz, Pfeffer
  • Zucker
  • Tafelessig
  • ca. 100 ml Wasser
  • Öl
  • 1 Bund Schnittlauch

« zurück