Wiener Suppentopf

Zubereitung

Für die Markfrittaten die Markscheiben auf einer Palatschinke gleichmäßig verteilen, zweite Palatschinke aufsetzen, leicht andrücken und mit Hilfe eines Keksausstechers Markfrittaten ausstechen. Öl in einer Pfanne erhitzen, Markfrittaten durch verschlagenes Ei ziehen und beidseitig leicht anbraten. Aus der Pfanne heben und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Alle Zutaten für die Grießnockerln vermengen und mit Salz abschmecken, mit Hilfe von 2 Kaffeelöffeln Nockerln formen und in Salzwasser 5 Minuten stark kochen. Topf vom Feuer nehmen und Grießnockerln 5 Minuten ziehen lassen.

Für den Leberreis alle Zutaten gut verrühren und abschmecken. Salzwasser zum Kochen bringen. Lebermasse mit Hilfe einer Teigkarte durch ein umgedrehtes Reibeisen pressen und einkochen. Einmal aufkochen lassen, beiseite stellen und einige Minuten durchziehen lassen.

Rindsuppe erwärmen, mit Suppeneinlagen sowie Karotten und gelben Rüben anrichten, mit frischem Schnittlauch bestreut servieren. 

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 l Rindsuppe
  • 1 gekochte Karotte
  • 1 gekochte gelbe Rübe


SUPPENEINLAGE:

  • Leberreis
  • Grießnockerln
  • Markfrittaten
  • 2 EL Schnittlauch


MARKFRITTATEN:

  • 2 Palatschinken
  • 8 Markscheiben
  • 1 Ei
  • Öl


GRIEßNOCKERLN:

  • 96 g handwarme Butter
  • 215 g Grieß
  • 2 Eier
  • Salz


LEBERREIS:

  • 150 g Leber (fein faschiert)
  • 2 Eier
  • 60 g glattes Mehl
  • 2 EL Brösel
  • 1 TL Majoran
  • Salz 

« zurück